Dr. Tamar Lewinsky

Tamar Lewinsky, Kuratorin für Zeitgeschichte am Jüdischen Museum Berlin, betreut die wissenschaftliche Seite des interdisziplinären Projekts. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich unter anderem mit jiddischer Kultur, Literatur und Sprache und mit jüdischer Migrationsgeschichte.

Zu ihren wichtigsten Arbeiten zählen das Buch „Displaced Poets“, in dem sie die größtenteils unbekannte der Geschichte jiddischer Kultur in Deutschland in den Jahren nach dem Holocaust aufarbeitete, und die dazu gehörige Anthologie „Unterbrochenes Gedicht“. Tamar Lewinsky ist Mitautorin der „Geschichte der Juden in Deutschland von 1945 bis zur Gegenwart“.